Gemeindeverband Wald-Michelbach
Gemeindeverband
10:52 Uhr | 24.06.2019 StartseiteStartseiteKontaktImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Neuigkeiten
09.11.2015, 09:18 Uhr | oz 09.11.2015 kko
Nothung Köhler führt die Liste an
Jahreshauptversammlung der CDU Wald-Michelbach
Bei der Jahreshauptversammlung der CDU Wald-Michelbach standen Rück- und Ausblick ebenso auf der Tagesordnung wie die Verabschiedung der Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 6. März 2016. Bei der Neuwahl des Vorstands wurde Vorsitzender Manfred Gölz im Amt bestätigt. Für den nicht mehr zur Wahl stehenden Stellvertreter Werner Breitwieser wurde Michael Maday zum Nachfolger gewählt.
Wald-Michelbach - Im Rechenschaftsbericht bezifferte der Vorsitzende die Mitglieder des Ortsverband mit 73, drei weniger als im Vorjahr. Erfreulich sei ein neues Mitglied." Unser Ziel muss es sein, dass keine weiteren Austritte zu vermelden sind", betonte er. Zur Zeit mache es die große Politik allerdings nicht einfach, neue Mitglieder zu gewinnen. Die geplante Beitrags- abgabe seitens der Bundespartei trage auch nicht zur Gewinnung neuer Mitglieder bei. Gölz dankte seinen Vorstandskollegen für ihre geleistete Arbeit, besonders Dieter Kunkel, der wieder das CDU-Familienfest am Fischerparadies organisiert und auch die Organisation des Standes am Weihnachtsmarkt übernommen hatte.Im Vorfeld habe er wieder seine Backkünste gezeigt, der Reinerlös des Weihnachtsplätzchenverkauf sei einer gemein- nützigen Organisation übergeben worden. Gölz würdigte auch die CDU-Fraktion, die sich auf kommunalpolitischer Ebene sehr stark eingebracht habe. Ganz besonders hob der Vorsitzende seinen bisherigen Stellvertreter und Gemeinde- vertretervorsitzenden Breitwieser, den Beigeordneten Arthur Knapp, der sich unter anderem bei der IGENA stark engagiere, und den Vorsitzenden des Bau-, Verkehr-, Energie- und Umweltausschusses, Nothung Köhler, der außerdem zum neuen Vorsitzenden der Gemeinde- vertretung gewählt wurde, hervor. Knapp und Köhler hätten sich auch bei den Themen Erneuerbare Energien und Windkraft intensiv eingebracht. Abschließend dankte Gölz allen Mitgliedern des Ortsverbandes und Funktionsträgern sowie Bürgermeister Joachim Kunkel für die geleistete Arbeit und die konstruktive Zusammenarbeit. Fraktionsvorsitzender Stefan Doetsch wies in seinem Rückblick darauf hin, dass der Erlös des Weihnachts- marktes gleichmäßig auf die vier Schulfördervereine verteilt wurde. Der Ausgleich des Haushalts sei zwar nur durch Erhöhungen verschiedener Steuern und Gebühren möglich gewesen, das habe aber gewährleistet, dass die Gemeinde handlungsfähig bleibe. Deutliche Kritik übte Doetsch an der Wahl des neuen Landrats, die vom Zwist zwischen dem ehemaligen Amtsinhaber Matthias Wilkes und dem Kreisvorsitzenden Dr. Michael Meister überschattet worden sei. Nach einem klärenden Gespräch mit den Verantwortlichen habe sich die CDU Wald-Michelbach dann doch bereit erklärt, Wahlkampf für den CDU-Kandidaten zu machen, der in der Stichwahl auch gewonnen habe. Auch Doetsch würdigte das Engagement von Breitwieser und dankte ihm für seine Jahrzehnte währenden Tätigkeiten für die Partei. Er freute sich, dass als Nachfolger Nothung Köhler gewonnen werden konnte. In der Frage der Interkommunalen Zusammenarbeit, die durch einen CDU-Antrag ins Rollen gekommen sei, bleibe die Fraktion weiter am Ball. Auch bei der ärztlichen Versorgung werde die CDU nicht locker lassen. Im Ausblick auf die Kommunalwahl stellte Doetsch fest, erklärtes Ziel sei, weiter die stärkste Kraft zu bleiben. Dafür werde man auf jeden Fall kämpfen. Außerdem stellte der Fraktionsvorsitzende in einem kurzen Überblick das Wahlprogramm vor, das noch ausführlich erläutert werden soll. Beim Haushalt 2016 werde die CDU-Fraktion dafür kämpfen, ohne weitere Erhöhungen auszukommen. Ein großes Fragezeichen stehe allerdings hinter dem Thema Flüchtlinge. An Investitionen ständen im nächsten Jahr einige Heizungsanlagen in gemeindlichen Gebäuden an und die Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses im Ortskern. Darüber hinaus gehe es um die Entwicklung des Ortskerns und den ÖPNV. Unzufriedenheit herrsche wegen der Situation im Kreis, dem Land und im Bund. Der Kommunale Finanzausgleich trage auch seinen Teil dazu bei. Auch bei diesem Thema werde die CDU Wald-Michelbach in ihren Bemühungen nicht nachlassen. Da die Überwälder Kandidaten in der CDU-Liste zur Kreistagswahl keine vorderen Positionen einnehmen, appellierte Doetsch, die Kandidaten zu "pushen", ihnen also mehrere Stimmen zukommen zu lassen, um ihr Ergebnis zu verbessern.
aktualisiert von Dieter Kunkel, 14.11.2015, 10:36 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
Presseschau
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.04 sec. | 28731 Visits